Ka(w)uff

Ein Pfeifenband zum Verlieben (und zum Kaufen)

Daniela621 views

Ich stelle Euch heute ein Pfeifenband vor, bzw. die Macherin einer kleinen Manufaktur…
und da das ganze nach der DSGVO unter dem Namen Werbung laufen muss, mache ich das brav.

Also:
WERBUNG (aber sowas von).

Mit Christina verbindet mich eine lange Social Media Freundschaft via Facebook.
Sie hat auch Spaß an rassetypischer Beschäftigung mit ihrem Hund, arbeitet wie ich überzeugt mit der Hundepfeife, ist kreativ aktiv und so kam es irgendwann, dass wir uns “kennenlernten” (ist ja nicht alles schlecht und oberflächlich in der Onlinewelt).

Damals als ich meine Pflegegalga Mirtel hier hatte, übte ich mit ihr den Rückruf über eine immer gleich klingende Pfeife ein und da musste ein schönes Pfeifenband gefunden werden.

Bei Christina wurde ich sofort fündig und das Pfeifenband von damals ist seither immer um meinen Hals, doch auch ihre anderen Kreationen liebe ich.

In ihrem jungen Kleinstunternehmen mit Webshop stellt sie neben Hundepfeifenbändern in liebevollster Handarbeit, auch noch andere Sachen her.
Zum Beispiel eine sehr schöne Innovation zum Thema “Kind und Hund”, aber das soll sie Euch am besten selbst erzählen.
Hier kommt meine Empfehlung für Euch und evtl. auch für Kurzentschlossene vor Weihnachten:

Mein Lieblings – Pfeifenband – Shop

Liebe Christina,
stelle Dich und Deinen süßen Pfeifenband – Shop doch mal kurz vor

Mein Name ist Christina und ich wohne zusammen mit Ryan, meinem Golden Retriever, im schönen Fürth.
In meinem Shop Dummy-Apport biete ich sowohl schlichte, als auch ausgefallene Pfeifenbänder und Schlüsselanhänger, genannt Schlüsselfinder, an.
Außerdem habe ich ein Pfeifenband speziell für Kinder und Jugendliche entworfen, um auch dieser Altersgruppe gerecht zu werden.
Mein persönliches Lieblingsstück ist das Pfeifenband “lynx garden” aus der „hunting devon“-Kollektion.
Ich liebe Grüntöne und die filigrane Zeichnung auf der Perle.

Wie bist Du auf die Idee gekommen einen Pfeifenband – Shop zu gründen?

Durch die Beschäftigung mit meinem Hund und den Gebrauch der Hundepfeife, die für mich unverzichtbar ist, kam ich auf die Idee, selbst kreativ zu werden und vielerlei Schönes und Nützliches für Hundebesitzer zu fertigen.
Meiner Meinung nach dürfen auch alltägliche Gebrauchsgegenstände wie ein Pfeifenband ausgefallen und schön aussehen, schließlich umgeben wir uns jeden Tag mit diesen Dingen.

Hattest Du Unterstützung bei der Umsetzung und gab es jemanden, der es dir nicht zugetraut hat?

Ich hatte von Anfang an eine ungefähre Ahnung, in welche Richtung mein Shop gehen sollte.
Dennoch hat es ein wenig gedauert, bis ich meinen eigenen Stil gefunden hatte.


Tatkräftige Unterstützung hatte ich dabei durch eine sehr gute Freundin. Wir haben uns eines abends an den Tisch gesetzt, sämtliche Materialien ausgebreitet und gemeinsam angefangen, Hundepfeifenbänder zusammenzustellen. Nach diesem Abend und dem kreativen Brainstorming hatte ich dann ein Konzept, nach welchem ich bis heute meine Pfeifenbänder fertige. Kritische oder negative Stimmen in meinem Umfeld gab es keine, meine Familie und meine Freunde reagierten positiv und interessiert, was mich wiederum sehr gefreut und auch bestärkt hat.

Wie trainierst Du, was sind Deine individuellen Trainingsansätze mit der Pfeife im Team mit Ryan?

Meinen Trainingsansatz würde ich als liebevoll-konsequent beschreiben. Ich hatte das große Glück, von Anfang an mit Ryan Teil einer gut strukturierten Welpen- und Junghundegruppe sein zu dürfen. Die Basiserziehung und retrievertypische Grundlagen wie das Apportieren und Steadiness standen im Mittelpunkt der Ausbildung.


Es war mir wichtig, in solch einer Hundeschule zu trainieren, da ich die Rasse meines Hundes ganz bewusst ausgewählt habe und ihr auch gerecht werden möchte.

Die unterschiedlichen Pfiffe, die Ryan heute kennt (Komm-, Suchen- und Stopppfiff) wurden nach und nach aufgebaut und immer wieder geübt. Zunehmend fand ich auch heraus, welche Belohnungen für Ryan besonders ansprechend waren.
Tolle Leistungen des Hundes müssen meiner Meinung nach auch entsprechend gewürdigt werden.
Während des Trainings lernte ich die Hundepfeife als ein wichtiges Instrument kennen, welches über weite Strecken zu hören ist. Außerdem klingt sie immer gleich und übermittelt keine Gefühle.

Tatsächlich habe ich die Hundepfeife bei jedem Spaziergang, jeder Wanderung und jedem Training dabei. Sie vermittelt mir viel Sicherheit. Ich freue mich immer wieder sehr, wenn ich sehe, wie zuverlässig mein Hund auf die Pfeife reagiert.
Neben der artgerechten Auslastung, in unserem Fall der Dummy-Arbeit, darf mein Hund natürlich auch einfach nur Hund sein und mit mir zusammen Wald und Flur erkunden.

VIELEN DANK CHRISTINA FÜR DEINE ANTWORTEN

Pünktlich zu Weihnachten, könnt ihr natürlich etwas gewinnen.
Christina und ich, verlosen ein bezauberndes Pfeifenband aus ihrer kreativen “Schmiede”.

Geht einfach auf ihre Seite DUMMY – APPORT und sucht Euch über das Menü eines der Bänder aus, das ihr gerne gewinnen würdet.
Auch meine beiden hier gezeigten Bänder kann man dort finden…

WAS MÜSST IHR DAFÜR TUN?

1. hinterlasst mir einen Kommentar hier auf dem Blog, gerne bezugnehmend auf Eure bisherigen Erfahrungen mit der Pfeife im Training oder wie ihr die Hundepfeife bisher getragen habt.
Das Gewinnspiel startet mit einem entsprechenden Photo auch auf Facebook und Instagram, auch dort kannst Du teilnehmen.

2. über das Teilen des Beitrages würden Christina und ich uns sehr freuen und das ist auch eine der Bedingungen.
Vielleicht kennst Du ja jemanden, der so ein herziges Pfeifenband auch gut gebrauchen könnte.

Dann empfehle das Gewinnspiel liebend gerne auf Deinen Social Media Kanälen und teile den Beitrag.

3. Das Gewinnspiel läuft von heute 15.12.2018 – Di. 18.12.2018 (Ende 23:59 am 17.12.).

 

(Für das Gewinnspiel muss ich Eure E-Mail-Adresse kurzweilig aufbewahren, das sollte also Jedem klar sein der mitmacht. Veröffentlicht wird diese nicht, aber ich muss den Gewinner ja irgendwie benachtrichtigen können.)
Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren, die in Deutschland, Österreich oder der Schweiz leben.
Das Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu Facebook oder Instagram.
Der Gewinner wird nach Ende des Gewinnspiels ausgelost und zeitnah in den Kommentaren bekannt gegeben.
Der Gewinner erklärt sich einverstanden, dass sein (Vor-)Name öffentlich genannt wird.

…und jetzt ran an die Tasten und viel Glück!

PS: gewonnen hat Sali mit Gubacca, Herzlichen Glückwunsch!

10 Comments

  1. Wir benutzen keine Hundepfeife, allerdings haben wir einen Bootspfeifen Schlüsselanhänger, die Pfeife kommt aber nur zum Einsatz, wenn die Wildschweine interessanter sind als alles andere…..
    Dieser Schlüsselanhänger ist eigentlich in meiner Hosentasche, aber wenn ich eine andere Hose anziehe, vergesse ich manchmal die Pfeife heraus zu nehmen.

  2. Liebe Dani, liebe Christina,

    Finley und ich ohne Pfeife unterwegs? Das gibt es nicht!
    Ich würde mich im Wald unterwegs völlig nackt fühlen. Es ist ja kein Geheimnis, dass Finley und ich turbulente Zeiten hinter uns haben, da war die Pfeife oft ein wichtiger Rettungsanker, wenn mir vor Empörung mal wieder die Spucke weggeblieben war.
    Ich habe schon so manches Pfeifenband verschlissen, weil ich fast immer eine Pfeife um den Hals hängen habe. Und da ich sie fast schon als Schmuckstück betrachte, würde ich mich über ein schönes Band von Christina sehr freuen.

    Liebe Grüße
    Birgit und Finley

    1. Hallo Birgit,
      da geht es dir offenbar wie den meisten die mit Pfeife trainieren…ich fühle mich immer völlig unwohl wenn ich sie mal daheim vergessen habe.
      Dann viel Erfolg im Lostopf…und viel Glück.
      Liebe Grüße
      Danni

  3. Ich habe schon 3 Bänder von Christina. Würde mich aber über ein weiteres freuen…Pfeifenbänder kann man nie genug haben 😁.
    Ich fühle mich ohne Pfeife um den Hals nackt…durch das Dummy Training mit Avon ist die Pfeife absolut wichtig. Ich kann damit meinen Hund auch auf Entfernung noch gut erreichen. Auch auf den täglichen Spaziergängen ist die Pfeife immer dabei. Ich habe sogar eine zur Reserve im Auto am Innenspiegel hängen…zur Sicherheit.

    1. Wow!!! Ernsthaft?! Du bist ja noch ein größerer Fan als ich *lol*…dann mal ab mit dir in den Lostopf und viel Glück !
      LG Danni

  4. Ich muss gestehen, nur mit unserem ersten Hund habe ich wirklich mit der Pfeife trainiert … irgendwie war es danach nicht wirklich nötig. Aber gerade bin ich am überlegen, ob ich nicht auch mit Shadow wieder so arbeite – er braucht einfach diese ganz klaren Signale.
    Daher wäre so eiN Gewinn für mich wahrscheinlich auch die richtige Motivation 😉

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

  5. Das ist ja eine tolle Idee mit der Hundepfeife. Gubacca hört am besten auf seine Pfeife und sie ist unser ständiger Begleiter. Leider an einen hässlichen grünen Band bisher. Mir hat auf dem tollen Blog die erste schwarze sehr gut gefallen und sie wäre mein Favorit.
    Liebe Grüße
    Sali mit Gubacca
    PS: Habe es auch bereits bei Facebook geteilt

  6. Liebe Dani, liebe Christina,
    zuerst möchte ich DANKE sagen, dass ihr überhaupt dieses Gewinnspiel veranstaltet und ja, die Pfeifenbänder sind wirklich zum verlieben schön!

    Ich besitze nun langsam 3 Pfeifen, da ich einfach das Problem habe, sie nach dem Gassigang nicht wieder an Ort und Stelle zu legen. Also klopfe ich gerne sämtliche Hosentaschen nach diesen verflixten Dingern ab und eine findet sich dann immer irgendwo 🙂 Auf die Idee sie mir mit einem Band um den Hals zu hängen… ha ha, viel zu einfach, denn das Genie beherrscht ja das Chaos… Aber mit so einem hübschen Band wäre das natürlich was gaaaaanz anderes 🙂

    Ich benutze die Pfeife mit Mogli regelmäßig für den Rückruf. Ich habe nämlich einfach keine Lust ihm womöglich gegen den Wind hinterher zu krähen. Klingt bei Frauen oft dann leicht hysterisch und mit der Pfeife ist das so gar kein Thema. Und vor allem: sie lässt nicht vermuten, ob ich schon leicht oder voll genervt bin oder ob echte Gefahr in Verzug ist. Sie klingt immer gleich. So eine Pfeife ist also eine coole Sache, kann ich echt empfehlen.

    So, nun hoffe ich, dass die Glücksfee mir hold ist und vielleicht meinen Namen zieht. Würde mich riesig freuen.

    Liebe Grüße
    Claudy

Comments are closed.