Ka(w)uff

Mehrhundehaltung – im Webinar mit Ursula Löckenhoff

Daniela51 comments2260 views

Dieser Beitrag enthält Werbung
(das Webinar wurde kostenlos zur Verfügung gestellt und ich muss das aus rechtlichen Gründen so penetrant betiteln 😉 )

Erfahrungsbericht zum Webinar des Kosmos Verlags mit Ursula Löckenhoff

Gruppenharmonie erlangen und erhalten – Das Webinar zur Mehrhundehaltung

Heutzutage geht der Trend ganz eindeutig zum Zweithund bzw. generell zur Mehrhundehaltung. Wer schon glücklicher Mehrhundehalter ist, der weiß vielleicht wie schwierig es manchmal sein kann, das alles zu managen. Hundebegegnungen, Erziehung oder auch als Königsdisziplin für viele: den Freilauf.
Ursula Löckenhoff ist wohl DIE Expertin der Stunde für alle Fragen, die mit dem Mehrhundemanagement zusammen hängen und deswegen möchte ich heute von ihr berichten.

Ursula Löckenhoff

Wer Ursula noch nicht kennt, dem lege ich ans Herz das nachzuholen, denn ich persönlich finde die Dame unglaublich inspirierend und ungemein sympathisch.
Zum ersten Mal sah ich sie zufällig im Fernsehen, bei der wohl jedem bekannten WDR-Sendung “Tiere suchen ein zu Hause”. Denn sie ist nicht nur eine gefragte Mehrhundemanagerin mit eigenem Hundehotel, nein, die gelernte Hundephysiotherapeutin setzt sich auch vorbildlich für den Tierschutz in ihrer Organisation GALGO – HILFE e.V. ein.
Das Video zeigt sie offen und herzlich, wie ich sie auch im Webinar erleben konnte:

Kaum zu glauben was da zu sehen ist, oder?
Genau, das dachte ich mir auch!
Ich bin bei sowas sehr kritisch und hatte mir während des Videos so einige Male Fragen gestellt, auf die ich gerne Antworten gehabt hätte…
Um so erfreuter war ich, als mir der Kosmos-Verlag einige Wochen später anbot, einen Erfahrungsbericht über ein Webinar mit ihr zu schreiben, das geplant war…und genau den gibt es heute.
Einen Erfahrungsbericht.
Doch was sollte mich erwarten?

Ein Webinar, was ist das genau?

Neumodischer Kram 😉 ja, aber toll!
Wikipedia weiß zum Webinar folgendes zu sagen:

Ein Webinar oder Web-Seminar ist ein Seminar, das über das World Wide Web gehalten wird. Der Neologismus Webinar ist ein Portmanteauwort aus den Wörtern Web (von World Wide Web) und Seminar, sowie seit 2003 beim Deutschen Patent- und Markenamt als Wortmarke eingetragen.
Es ist interaktiv ausgelegt und ermöglicht beidseitige Kommunikation zwischen Vortragendem und Teilnehmern. Ein Webinar ist „live“ in dem Sinne, dass die Informationen innerhalb eines Programms mit einer festgelegten Start- und Endzeit übermittelt wird.

Also in kurz:
Ein gehaltvoller Vortrag, den man daheim in aller Ruhe mit Pizza und Jogginghose verfolgen kann, ohne dass man sich irgendwelche Gedanken um Platzwahl, Berufsverkehr oder Pipipausen machen müsste.
Das Ganze ist dazu noch mehr oder weniger anonymisiert. Wenn man seine Fragen und Kommentare lieber als Dogmum80 einstellt, anstatt als Katharina von der Leyen (die war btw auch daheim vorm Rechner mit dabei), dann ist das genauso möglich wie still mitzuverfolgen, ohne dort irgendwo wissentlich für alle anderen in der Chatliste aufzutauchen.
Los ging es um 19 Uhr und geplant waren 1,5 Stunden. Passt schon mal.
Super Zeit und fester Rahmen, fand ich.

So sieht das übrigens aus auf dem Bildschirm

Ursula Löckenhoff war oben rechts in der Ecke zu sehen und es war wie ein Gespräch in kleiner Gruppe mit ihr (zumindest gefühlt, denn das Webinar war mit 100 Teilnehmern ausgebucht).
Im Chat waren Fragen möglich, die von einem Moderator des Kosmos-Verlags betreut wurden, der alle durch den Abend geleitet hat.
Auf der großen Bildschirmfläche links tauchten die Folien zum Mitlesen auf, die von Ursula einzeln behandelt wurden.

Wie war es denn nun?

Das kommt glaube ich ein bißchen darauf an, was man im Vorfeld erwartet. Hört sich ein bißchen salomonisch an, ich weiß, aber so ist es nun mal.
Ich bin seit 10 Jahren Mehrhundehalterin, war bei vielen sehr guten Trainern zur Schulung und meine Hunde hatten eine gute Kinderstube, weswegen ich persönlich nie mit gängigen Problematiken in der Mehrhundehaltung zu kämpfen hatte, dementsprechend auch nicht auf konkrete Hilfestellung gehofft habe.
Im Chat konnte ich jedoch feststellen, dass das nicht Usus ist und es tauchten sehr viele Fragen auf, die mir die Palette an Managementproblemen aufgezeigt hat, die es in der Mehrhundehaltung gibt.

Ich würde das Seminar aber nicht nur denjenigen empfehlen die schon Probleme haben, nein, auch ich habe zwei sehr wertvolle Aspekte daraus aufgegriffen und viele weitere überdacht, die ich hier bereits umsetzte aber noch verbessern konnte.
Ans Herz legen möchte ich es deshalb auf jeden Fall, obwohl ich “Online-Ratgeber” sehr kritisch sehe.

Pauschalaussagen bei Hunden, im speziellen Online-Fach-Hundetrainern mit ihren Allheilmitteln (ganz besonders bei Jagdhunden die Jagen) oder Ferndiagnosen in Facebook-Gruppen und anderen Wahrsagermethoden sind für mich das No-Go schlechthin.
Es wird nämlich immer der Fehler gemacht, nicht genau das EINE Mensch-Hund-Team mit seinen Stärken und Schwächen im Fokus zu haben, sondern die Aussage des Trainers im Mittelpunkt zu haben.
Gerade bei einer Hundegruppe und ihrem Management, der speziellen Dynamik die sich entwickeln kann aufgrund eines z.B. Außenreizes, hatte ich Bedenken, wie man das denn wohl für “die Masse” passend erklären könnte, ohne dass ich da diverse Haare in der Einheitssuppe finde.
Insofern hatte ich mich schon auf das Schlimmste eingestellt und bin in der Tat…sehr, sehr positiv überrascht gewesen über diese Aspekte bei Ursula Löckenhoff. Sie ist bekennende Praktikerin und das fand ich richtig, richtig gut!

Das Webinar war schlüssig aufgebaut und was ich auch sehr gut fand, man kann es sich erneut nochmal anschauen, wenn man es sacken gelassen hat oder nochmal einzelne Punkte erfragen möchte.

Natürlich hab´ ich mir in den gut 1,5 Stunden Notizen gemacht und die gibt´s jetzt.

Handhabung/Technik

Hier gibt es definitiv eine 1 mit Kabaplussternchen.
Es war wirklich unglaublich einfach sich zurechtzufinden.
Per Mail wurde an das Online-Seminar einige Tage vorab nochmal erinnert und man konnte schon alles technisch “einrichten” und auch vorher schon mal testen, ob es funktioniert.
Das hat der Kosmos-Verlag ganz ausgezeichnet gelöst. Lediglich die Internetverbindung braucht eine gewisse Geschwindigkeit, aber das stellte für keinen der Teilnehmer eine Hürde dar.

Die Seminarteilnehmer

Vom Gefühl war es so wie am ersten Uni-Tag bevor man den Seminarraum betritt, oder erster Abend Fahrschule – da war ich ähnlich aufgeregt. Was erwartet mich? Wie es wohl wird? Kann ich doofe Fragen stellen?
Im Chat haben viele der 100 erstmal “Hallo” gesagt…”ich komm aus dem Norden” oder “bin so gespannt”. Das hat für eine sehr warme Atmosphäre daheim gesorgt und man war plötzlich gar nicht mehr so allein mit seinen Erwartungen.

Inhalt

Reichlich!
Egal ob Körpersprache, generelle Kommunikation, manipulatives Verhalten und eigene Reflexion im Umgang mit den Hunden, es wurde alles Mögliche abgedeckt im Webinar.
Auch Ursulas herzliche Art hat viel Charme für das Webinar an sich versprüht und ich war heilfroh, dass endlich mal jemand offen die Worte “alleinerziehend” bzw. “Patch-Work-Familie” im Kontext mit Hunden in den Mund nimmt.
Unterstützt mit Folien, Videos und persönlichen Ausführungen von Ursula entstand so ein Gesamtbild mit ganzheitlichem Ansatz, das ich wirklich faszinierend fand.
Auch wurde immer wieder auf die Individualität der Hunde hingewiesen und eingegangen, obwohl für Ursula ganz klar der Fokus im Zusammenleben der Gruppe an sich liegt.

Gezielte Beispiele aus dem Chat wurden besprochen, so dass man auch für andere Probleme ein Gespür bekommt – aber immer an einem Punkt kommt der Hinweis von Ursula:

Was in der Gruppe daheim falsch läuft, kann nicht online gelöst werden. Da muss der Besitzer erstmal herausarbeiten, woran das liegt.

Alles andere hätte ich als unseriös empfunden. Ursula hat das was möglich ist online voll ausgeschöpft, egal ob mit Hinweisen zu Ritualen oder anderen Hilfsmitteln. Man kann tatsächlich sehr viel allgemein gestalten, was eine Gruppe formt und das hat Sie auf den Punkt übermitteln können im Webinar. Ihre Aussage

In einer Gruppe wird soziale Kompetenz geschult

passt somit auch sehr gut auf das Onlineseminar, denn die Probleme der Anderen haben sensibilisiert und andere Sichtweisen zugelassen.

Es war ein rundum gelungenes Event für mich und die Freude darüber darf ich an Euch weitergeben, mit einem Gewinnspiel.
Ich verlose in Kooperation mit dem Kosmos-Verlag zwei ganz besondere Preise und einen wahnsinns Hauptgewinn.

Erfahrungsbericht Ursula Löckenhoff

Wie kann ich gewinnen?

Hinterlasse mir hier unter dem Beitrag einfach einen Kommentar, warum Du den Dogwalk mit Ursula gerne gewinnen möchtest und welche Hunde du zu Hause hast, dann nimmst Du automatisch an der Verlosung teil.

Ich würde mich freuen, wenn Du den Beitrag in deinen sozialen Netzwerken ordentlich teilst, damit auch Deine Mehrhundefreunde die Chance auf diese tollen Gewinne haben.
Wer nicht warten möchte bis zum 15.10.17, wo Finlay und Watson die Losziehung übernehmen, der findet das Buch hier und das Webinar hier.

Liebe Grüße von uns und viel Glück
Danni, Watson und unser Neuzugang Finlay