Gefunden

Hundestrand Oppenheim – mitten in Deutschland

Daniela8 comments7045 views
Hundestrand

Ein Hundestrand ohne stundenlange Anreise? Es gibt ihn…an der Rheinland-pfälzisch/Hessischen Grenze. Ich war unzählige Male zu Gast und fahre auch heute noch alle paar Monate wieder hin, weil es einfach so unglaublich schön dort ist. Ein Geheimtip für Naturverliebte und Strandliebhaber die zu weit weg von den Küsten Deutschlands wohnen.

Der Hundestrand Oppenheim.

Wie schon in meinem Tip mit dem Hundepark Fasanerie in Aschaffenburg, geht auch mein heutiges Ausflugsziel optimal auf Hunde ein, mit denen ein Freilauf möglich ist. Ich kann Euch den Kurzurlaub nur wärmstens empfehlen…gerade im Sommer.

Die Stadt Oppenheim

Die kleine Wein- und Festspielstadt, wie sie sich auf der Homepage gerne selbst bezeichnet, ist ein unglaublich schönes und auch stark historisch angehauchtes Kleinstädtchen mit individuellem Flair, wie ich es selten erlebt habe.Katharinenkirche in Oppenheim

In Oppenheim gibt es unter anderem eine Stadt unter der Stadt – ein Kellerlabyrinth mit mehreren Stockwerken. Ein beeindruckendes architektonischen Highlight ist auch die Katharinenkirche. Ich empfehle nicht tagtäglich Kirchen, insofern: die ist echt toll! Für mich macht ihr Charme aus (neben ihrem beeindruckenden Inneren), dass sie beschützend über der Stadt thront und so schon von weitem etwas behagliches und wohliges an sich hat. Ich musste bei meinem Morgenkaffee auf dem Balkon immer an Ken Folletts – Säulen der Erde denken.

Ich durfte ein knappes Jahr zu ihren Füßen wohnen und bin ein absoluter Oppenheim-Fan geworden. Es gibt hier neben den vielen anderen Sehenswürdigkeiten aber noch ein weiteres Must-See, dass ihr Euch für Dezember schon mal vormerken solltet. Hier ist einer der romantischsten und authentischsten Weihnachtsmärkte Deutschland zu Hause. Klein aber fein. Kein Kommerzzeux, echte Handwerkskunst in mitten bergiger und uriger Gassen. Kunsthandwerk, Glasbläser, ein Schmied, ich war damals beim ersten Mal hin und weg! Doch es kommt ja jetzt erstmal der Sommer…

Insofern kommen wir nun zum absoluten Sahnehäubchen vom Ausflugs-Törtchen Oppenheim:

Der Hundestrand Oppenheim

Wohnen wo andere Urlaub machen, so war es! Ich bin sehr ungerne von hier weggezogen, denn der weitläufige und mit kleinen Buchten gespickte Rheinstrand hat mich tagtäglich von der Schönheit der Natur schwärmen lassen. Die Hunde hatten so einen Spaß hier, es ist unglaublich gewesen. Setter (zumindest meine) sind eben echte Wasserratten.

Hundestrand

Obwohl hier wirklich nahezu jeder seinen Hund laufen lässt, möchte ich euch, wie schon in meinem Ausflugsziel ausschließlich FÜR angeleinte Hunde, erneut auf die Initiative vom Gelben Hund aufmerksam machen. Wenn ihr auf den Wegen zum Strand Leuten begegnet, die einen angeleinten Hund haben, dann übt Rücksichtnahme. Es gibt tatsächlich viele Gründe warum ein Hund an der Leine ist. Er ist läufig, befindet sich momentan im Training oder ist schlicht und ergreifend alt.

Freilauf am Hundestrand Oppenheim

Aber was ist denn eigentlich mit den Anderen, den frei laufenden Fellnasen hier am Hundestrand Oppenheim? Ich persönlich habe hier wirklich noch nie schlechte Erfahrungen mit anderen Hunden bzw. deren Herrchen oder Frauchen gemacht. Vielleicht einfach nur Glück, aber bei der Häufigkeit mit der wir den Hundestrand besucht haben, wohl eher guter Stoff für die Gauß´sche Normalverteilung.

Hund am Hundestrand in Oppenheim

Gut sozialisierte Hunde die zusammen Spaß haben, ohne Zwischenfälle irgendeiner Art sind schon eher selten bei normalen Alltagsbegegnungen. Aber an Massenanlaufstellen wie dieser nahezu utopisch und dennoch – hier weiß jeder worauf er sich einlässt. Mit Sonntagsdress und Lieblingsdecke braucht man hier logischerweise nicht flanieren und kampieren. Der ein oder andere Hund hüpft dann doch mal im Eifer des Spielgefechts unsanft auf das Platzdeckchen oder begrüßt einen etwas zu stürmisch – Toleranz muss man deswegen neben guter Laune mitbringen, aber es ist einfach herrlich die tollenden Hunde zu erleben.

Ich persönlich war noch von einer weiteren Tatsache völlig begeistert, die es hier am Hundestrand in Oppenheim zu bestaunen gibt: die ganzen Containerschiffe. Wahnsinn – echt! Riesige Frachtschiffe mit bis zu 270m Länge. Das sorgt natürlich auch für einen ordentlichen Wellengang. Hier eher ein kleines Schiff, aber es fahren hier schwimmende Mount Everests bzw. Containerberge an einem vorbei.

Frachtschiff vom Rheinufer aus gesehen

Der Rhein hat hier eine nicht zu allzu starke Strömung, dennoch sollte darauf geachtet werden, dass die Hunde nicht zu weit hinausschwimmen. Der Uferbereich ist teilweise bis auf mehrere Meter knietief zu durchwaten, je nach Wasserstand. Man findet hier kleine Muscheln und skurril geformte Steine. Wenn man früh genug ist, auch tolles Treibholz als Deko fürs Hunde-zu-Hause…

Hundestrand

Im Gegensatz zum Meerwasser ist für stetige salzfreie Erfrischung im Rhein gesorgt. Ein kleines Manko gibt es allerdings. Die Strandabschnitte sind nicht sonderlich schattig. Wir sind immer relativ früh am Vormittag dort gewesen und haben den Strand verlassen, bevor es zu heiß wurde. Falls ihr also am Mittag anreist, denkt daran. Ansonsten befindet sich direkt hinter dem Rheinufer ein hochgewachsener Wald, das “Oppenheimer Wäldchen”, der entdeckt werden kann ( Vorsicht Rehwild!). Für die Lauffreudigen führt aber auch ein naturnaher Weg kilometerweit am Ufer entlang. Hier tauchen immer mal wieder kleine Buchten auf, die man ganz für sich allein hat, wenn man früh genug die Badehose und den Hund eingepackt hat. Schaut Euch die Map an. Parkmöglichkeiten in der Fährstraße oder dann weiter in der Straße: An der Fährwiese sind gegeben. Hundestrand Oppenheim

Noch ein Wort wegen der Kotbeutel: Die habt ihr natürlich dabei, oder;-)!? Es gibt glaube ich nichts unangenehmeres als Hundekot am Strand, an dem man doch eigentlich eine gemütliche und stressfreie Zeit verbringen möchte. Außerdem finde ich es toll, was die Stadt Oppenheim hier extra für die Vierbeiner und ihre Besitzer geschaffen hat. Wo gibt´s denn sowas, dass Hundefreundlichkeit groß geschrieben wird?! Da kann man das Bild der Öffentlichkeit vom uneinsichtigen Hundehalter doch gleich mal ein wenig korrigieren.

Der Hundestrand Oppenheim – ein Kleinod für gesellige Hundebesitzer, die einen Hund haben mit dem der Freilauf möglich ist, oder für die Frühaufsteher unter Euch, die sich mit der zeitlich begrenzten Logeneintrittskarte für eine der kleinen Buchten entscheiden.

Ich hoffe ich konnte Euch Lust bereiten diese kleine Stadt mit ihren vielfältigen Facetten zu entdecken, aber vor allem, dem Hundestrand einen Besuch mit eurem Vierbeiner abzustatten. Beides ist eine kleine Reise mehr als wert…

Einen feucht fröhlichen Sonntag für Euch

Danni & die Setterjungs

Vielleicht fällt Euch ja jemand ein, der sich über den Hundestrand Oppenheim ebenfalls freuen würde, dann teilt den Tip doch auf facebook…

8 Comments

  1. Wir wohnen ja in unmittelbarer Rheinnähe und auch hier soll es ja den ein oder anderen schönen Strandabschnitt geben. Ich bin da jetzt nicht so bewandert, weil Linda sich für Wasser und schwimmen nicht wirklich interessiert. Aber auf jeden Fall ist so ein Strand (wenn er dazu noch so toll ist wie Eurer) eine super Alternative für wasserliebende Hunde, denn hier sind nahezu alle Badeseen über die Saison hinweg für Hunde verboten.

    Außerdem mache auch ich immer wieder die Erfahrung, dass mehrere freilaufende Hunde die wenigsten Probleme miteinander haben. Selbst Linda regt sich da nicht so auf, da sie von den anderen nicht so bedrängt wird. Wenn sie nicht spielen will, sind ja schließlich noch genug andere da… 😉

    LG Andrea

    1. Hey Andrea, schön dass ihr so viel Glück mit der Rheinnähe habt! Auch wenn Linda zu den “Landratten” gehört;-). Und ja, kann ich nur beipflichten mit dem Hundeauflauf, dann sucht man sich Jemand anderen aus der Hunderunde wenn man kein Erfolgserlebnis hat. Wir haben hier tatsächlich auch ein, zwei Seen in den Hunde erlaubt sind, aber ob man die Kommentare von Nicht-Hundehaltern dann täglich über sich ergehen lassen möchte ist die andere Frage…dann lieber der Rhein.
      LG Danni

  2. Klingt wirklich super. Schade nur das Luna Wasser ganz schlimm findet. Die geht noch nichtmal auch eine Pfütze. Dösiger kleiner Hund…
    Euch aber weiterhin viel Spaß beim plantschen.

    LG, Katrin

    1. Hallo Katrin, eine Landratte sozusagen;-). Ja, das kühle Nass wird nicht von jedem Wauz geschätzt. Danke dir aber…vielleicht fällt dir ja ein Hundekumpel mit Seepferdchenabzeichen ein ;-).
      LG Danni & die Setterjungs

    1. Hallo liebste Sonja, danke für deine lieben Worte…und für deinen Besuch! Südengland ist es nicht, aber der Strand im Herzen von Deutschland ist sehr, sehr empfehlenswert…falls ihr also mal in der Ecke seid, wünsch ich Euch viel Vergnügen! Die Hunde haben einen riesen Spaß.
      GLG Danni & die Setterjungs

  3. Das wäre sehr interessant für uns, weil unsere Golden Lady Wasser rassebedingt liebt ohne Ende, allerdings ist unser Mädchen schon ziemlich alt und deshalb nicht mehr so gut zu Fuß, daher meine Frage wie weit ist es denn vom Parken zum Fluss?

    Danke für eine kurze Info
    Herzliche Grüße
    Annette mit Bunny

    1. Hallo Annette, schön dass die Grande Dame sich die Wasserleidenschaft behalten hat. Es gibt mehrere Parkmöglichkeiten in der Nähe. Beim Parken in der Fährstraße, müsstet ihr ca. 450m zu Fuss gehen, bis zum Flussufer bzw. zum Strand. Das ist die kürzeste Strecke.
      Ganz liebe Grüße
      Danni

Leave a Response

 Hundebloghaus

...home is where the dog is!

Newsletter

Sobald es hier was neues gibt, bekommst du Post von uns.

Trag dich ein!

... die Setterjungs & Ich würden uns freuen!

          Dankeschön!!

 Hundebloghaus

...home is where the dog is!

Newsletter

Sobald es hier was neues gibt, bekommst du Post von uns.

Trag dich ein!

... die Setterjungs & Ich würden uns freuen!

          Dankeschön!!