Gefunden

Leckerliebox

Daniela2289 views
Leckerliebox aus Lebensmittelkartons

Ein Drei-Tage-Regenwettergesicht.

Das sieht so aus:

Hund mit Gummistiefeln

Klein Watson ist kein Fan von Regen. Muss man ganz klar so sagen. Also haben wir eine große nasse Morgenrunde gedreht, um es uns jetzt im trockenen Hundezuhause gut gehen zu lassen. Damit am Mittag keine Langeweile aufkommt, zeig ich Euch heute mal eine Beschäftigungsidee, eine sogenannte Leckerliebox, die wirklich 0% Einsatz erfordert, dafür aber mit 100% Freude bei Eurem Hund zu Buche schlägt. Dazu müsst ihr eigentlich nur ein TK-Fan sein, oder jemanden bitten Euch leere Lebensmittelkartons aufzuheben. Wir präsentieren Eurem Vierbeiner nämlich heute

intelligenzanREGENde Leckerlieboxen

DIY Leckerliebox

Nehmt Euch eine für die Größe des Hundes angemessene Schachtel und bestückt diese mit Leckerli. Damit das ganze noch ein bißchen aufREGENder für Euren Vierbeiner wird, versteckt ihr die Box noch irgendwo. So habt ihr gleich zwei Goodies mit der Schachtel umgesetzt. Den Spürsinn UND die Intelligenz gefordert. Wenn DAS mal nix ist!?

Ihr könnt die Box verschließen, Löcher hineinschneiden oder was immer für Euren Hund passend erscheint. Flynn macht viel mit der Pfote. Für ihn stecke ich oft einen Stab durch die Packung, damit er glücksradmäßig mit der Pfote daran drehen kann und die Leckerlies auf diese Art herauspurzeln.

Leckerliebox aus Lebensmittelkartons

Wir machen das übrigens nicht nur bei Regenwetter, sondern ich integriere das bei einer der drei Futtermahlzeiten täglich in den Tagesablauf. Vielleicht ist das ja auch eine Idee für EURE Hunde. Bringt auf jeden Fall ein bißchen mehr Variation in den oftmals gleich ablaufenden Alltag unter der Woche, der meist nicht soviel Zeit bietet wie das Wochenende.

Die Idee ist tatsächlich SO simpel, dass die Aktion immer machbar ist –  und noch nicht mal was kostet.

Hunde lieben Denkspiele. Wir lieben unsere Hunde. In diesem Sinne einen schönen Sonntag für Euch.

Was macht ihr so bei Regenwetter? Und sind Eure Hunde Regenmuffel oder Wasserratten?

Bis ganz bald

Eure Danni

 

4 Comments

  1. Hallo Danni, Flynn und Watson,
    Chenoa ist KEIN Regenmuffel. Ich schon eher *hüstel*. Mittlerweile ist sie in einem Alter, wo sie einen Regenmantel anziehen muss, denn nach Kastration saugt ihr Fell die Nässe ganz schnell auf.
    Wir haben so viel Freude auf Euren Seiten und sie direkt abonniert.

    Setterliebe Grüße
    Ute und Chenoa-Carisma

    1. Hallo liebe Ute!!! Das DU hier vorbeischaust freut mich ja riesig! Noch nach Jahren hab ich von deinem tollen Training erzählt. Ist ja sozusagen “Nachbarschaft”. Schön, dass ihr mit dabei seid, ich freu mich dolle!
      Ganz herzliche Grüße Danni

  2. Hallo Danni,
    Hach – ich freu mich auch.
    Manfred hat einen interessanten Beitrag von dir auf FB gefunden und mir dann den link zu diesem wundervollen Blog geschickt.
    Hund und Haus oder Haus und Hund und Handwerkliches sind ja auch meine Themen und wenn ich zur Zeit auch nur ein Settermädel habe, so steht sie doch ganz präsent in meinem Leben und ich freue mich über Ideen, die ich selbst so noch nicht machte oder die ganz neu für mich sind.
    Und Haus verschönern, aber ja – immer.
    Der kleine Watson in den Stiefeln ist ja zu herzig. Ich denke diese Fotoidee werde ich mal nachmachen.
    Ganz liebe Grüße
    Ute mit Chenoa

    P.S. jetzt gehe ich Keksrezept mit Spitzenborte lesen

    1. Die Welt ist echt sooo klein. Gerade auf facebook;-)…dann mal auf bald, wenn es wieder heißt “das Hundehaus verschönern;-)”. An Alkestis musst ich oft denken. Die kuschelt bestimmt mit York in den Schafswölkchen am Himmel. Lasst es euch gut gehen!
      GLG Danni

Comments are closed.