DIY

Hundenapf – ein Stuhlupcycling

Daniela2678 views
DIY Hundenapf

Endlich! Die Grippe ist überstanden, die Sonne scheint und die Motivation was Neues zu kreieren ist auch wieder zu 100% zurückgekehrt.

Den Hundejungs hatte ich schon vor längerer Zeit zwei alte Stühle aufgearbeitet und weil das so eine tolle Arbeit geworden ist, probieren wir das heute mal gemeinsam mit einem niedrigeren Stuhl.

Wir bauen einen DIY – Hundenapf

Setter sind ja eher große Hunde. Damit ihr die Idee mit dem Stuhl – Hundenapf auch für kleinere (oder noch größere Hunde) umsetzen könnt, brauchen wir erstmal den passgenauen Stuhl für Euren Vierbeiner.

Meinen habe ich umsonst bei Ebay-Kleinanzeigen erstanden. Vielleicht habt ihr ja auch so viel Glück. Geht auf den Link und tragt in das Feld euren Ort ein. Dann wählt ihr bei “Alle Kategorien” ganz unten “zu verschenken & tauschen” aus. Gebt als Suchbegriff “Stuhl” ein. Voilà! Nun habt ihr hoffentlich einen kostenlosen Stuhl erstanden mit dem wir arbeiten können. Zusätzlich braucht ihr noch einige Dinge: Lackfarbe oder Sprühlack, Hundenapf, Schleifmaterial

Stuhl Makeover benötigte Utensilien

Wenn ihr es Euch einfach machen wollt, empfehle ich die Lochöffnung für den Napf vom Schreiner eures Vertrauens sägen zu lassen. Oder ihr habt einen Bastler zu Hause sitzen, der sich auf was Handwerkliches freut. Eine Schleifmaschine zum Abschleifen des alten Lackes könnt ihr gut gebrauchen, ansonsten ist es auch mit herkömmlichen Schleifpapier in verschiedenen Körnungen zu schaffen.

abgeschliffener Stuhl

Malt den Grundriss des gewählten Futternapfes mittig auf die Sitzfläche ( + 1-2mm zusätzlich damit der Napf auch später in der Öffnung einrastet). Jetzt Loch aussägen (lassen) und Lack abschleifen. Danach sieht der Rohling so ähnlich aus wie im Bild. Als nächstes habt ihr wieder zwei Optionen. Einfach bzw. schnell: Sprühlack. Langwieriger aber genauer: mit dem Pinsel lackieren. Ich hatte Sprühlack benutzt und war recht zufrieden, aber eben nicht völlig selig mit dem Ergebnis ;-). Nächstes Mal wird´s wohl wieder auf´s Streichen hinauslaufen. Nun sieht der Stuhl schon ganz anders aus:

lackierter Stuhl

Natürlich könnt ihr ganz andere Farben wählen. Falls ihr keinen Farbton findet der Euch zusagt, gebe ich hier noch einen Geheimtip den ich kürzlich im Baumarkt bekommen habe. Ich wollte ein ganz helles rosé haben, die Mischung konnten die mir dort aber nicht herstellen. Der nette Mitarbeiter empfahl mir zwei WASSERLÖSLICHE Lacke, weiß und rot, zu mischen, dann hätte ich die gewünschte Farbe. Voll simpel! Ha! Probiert das doch mal, wenn Euch weiß zu schlicht ist. Müssen aber wohl unbedingt alles beide wasserlösliche Lacke sein. So. Ihr wißt Bescheid…!

DIY-Hundenapf

Mein Napf sah nach Fertigstellung so aus und wird zu Ostern verschenkt. Ihr könnt ihn noch weiter individualisieren indem ihr Euch den Namen Eures Hundes als Aufkleber herstellen lasst und diesen oben mittig auf die Stuhllehne klebt.

Den Hundenapf ansich gab es mal wieder von meinem Lieblingsgeschäft:-).

Hundenapf

Ich hoffe Euch gefällt der kleine DIY- Hundenapf.

Die zwei großen gefallen mir nach so langer Zeit immernoch…und trotz täglichem Abwischens musste ich erst einmal in den vergangenen 2 Jahren leicht nachlackieren. Falls ihr Euren inneren Schweinehund also überreden konntet diesen einzigartigen Hundenapf zu basteln, würde ich mich wahnsinnig über das ein oder andere Photo davon freuen.

Ein sonniges Wochenende!!

Auf bald

Eure Danni

DIY-Hundenapf