Bei uns daheimHundebloghaus

Flynn & Watson – Zwei Irische Setter

Daniela1417 views
Zwei Irische Setter

Heute geht es weiter mit der Vorstellungsrunde unseres Hundezuhauses. Da ihr es Euch im Schlafzimmer schön gemütlich gemacht habt, zeig ich Euch heute mal meine zwei vierbeinigen Mitbewohner Flynn & Watson:

Einen davon stell ich Euch auch vor – wir fangen mit dem älteren Herrn an:

Flynn *18.03.2007

Flynn ist ein Hund vom Züchter und wurde von mir bei seiner Hundemama auf Jersey abgeholt. Keine Sorge – gute Züchter gibt es trotz der Horrormeldungen tatsächlich noch! Damals war ich aus mehreren Gründen von der Zucht hier in Deutschland nicht überzeugt, weswegen ich ihn von einer herzensguten Cruftsgewinnerin aus England gekauft habe.

Vom Wesen her ist er ein unglaublich gutmütiger und ruhiger Hund der im Leben davor, in einem kleinen buddhistischen Tempel in Tibet als Lehrer tätig war.

Trotz seiner 9 Jahre “sagt” er nicht nein zu einer kleinen Raufspielrunde mit seinem jüngeren Hundekumpel. Draußen war er schon immer sehr leicht zu führen, abrufbar und was man sich sonst noch so von seinem gut erzogenen Hund wünscht. Was gibt´s an Negativem? Naja…er reagiert sensibel auf Streß, alles was nicht bei 3 im Kühlschrank ist, wird staubsaugermäßig eingezogen und er hat einen so penetranten Bettelblick (selbst aus 5m Entfernung), dass gibt´s garnicht!

Ich beschäftige ihn viel mit Such- und Apportierspielen, sowie Obedience im kleinen Rahmen. Agility und Sportaction ist nicht sein Ding. Der Herr ist schließlich ein Englischer Gentleman. Anzug statt Jogginghose wäre sein erster Satz, wenn er an Weihnachten endlich doch mal vor hat mit mir zu sprechen.

Als York mein erster Irischer Setter 2014 verstarb, hat Flynn sehr getrauert. Trotz sorgfältiger Einzelsozialisierung im Baby- und Junghundealter wirkte er oft unsicher und er hat sich damals eher langsam an die neue Rudelzusammenstellung gewöhnt. Die stressigen Ereignisse meinerseits in diesem Jahr die noch hinzukamen, haben (meiner Meinung nach) dazu geführt, dass er ein halbes Jahr später sehr krank wurde. Eine Tierärztin stellte erst fälschlicherweise die Diagnose: Cushing. Jedoch wahr es “nur” die Trauer um York die im sehr zugesetzt hat.

Irischer Setter Flynn

Flynn mein absoluter Seelenhund. Für mich hat er den Titel “Treuer Hundefreund” mehr als verdient, weswegen ich immer bestrebt bin, alles so leicht wie möglich für ihn zu machen. Er ist stets an meiner Seite und in meinem Herzen.

Mit Watson als neuen Hundefreund habe ich ihn glaube ich sehr gefestigt. Ich erlebe es so, dass er erheblich mehr gute Tage als früher hat und seitdem richtig aufblüht.

Watson ist mit seinen paar Monaten noch ein Setterzwerg, der zwar charakterliche Tendenzen aufweist, aber noch lange nicht fertig ist. Er ist gerade in einer Übergangsphase, deswegen muss die Vorstellungsrunde von Dr. Watson (schlau ist er allemal ;-)) noch etwas warten.

Ihr wisst ja, hier auf meinem Hundeblog halte ich mich mit Hundegeschichten dezent zurück, aber kennen solltet ihr die beiden Iren schon, oder?!

Was haben Eure Hunde für charakterliche Eigenschaften die ihr liebt oder die vielleicht auch als Handicap gesehen werden? Haben Sie eine Vorgeschichte oder kennt ihr sie schon von klein an? Erzählt doch mal!

Bei uns regnet es gerade ausnahmsweise mal nicht, deswegen nutzen wir die eine Stunde *lach*

Bis bald

Eure Danni & die Setterjungs