Gefunden

5 Hundefachartikel die man kennen sollte

Daniela1 comment950 views

Die 5 Hunde Fachartikel die man kennen sollte…

Vielleicht kennst du meine Facebookseite, dann könnte dir der ein oder andere Lesetip bereits bekannt sein.
Täglich empfehle ich dort Hündisches und sehr oft auch kritische Texte mit lesenswertem Charakter. Doch es ist ja gar nicht jeder auf Facebook…also entschloss ich mich heute mal 5 interessante Verweise von meiner Social-Media-Seite weiterzugeben.

Privat lese ich viele Artikel zu Hundetrainingsmethoden, Studien im Bereich der Populationsgenetik oder von Krankheitsdispositionen in der Rassehundezucht…aber auch Achtsamkeitsseiten und generell Themen rund um den Hund geben mir viel.
Ich mag es wenn Texte den Horizont erweitern, ohne übergriffig zu werden. Oder wenn man kurz den Blickwinkel wechselt und Inhalte aus einer neuen Perspektive betrachten kann…wenn es dann noch fundierte Aussagen sind, die auf Know-How und hohen Idealen beruhen, bin ich glückselig und picke mir Highlights für mich heraus aus denen ich neue Interviews generiere oder Artikel zusammenbastele 😉 .

Diesen Monat stolperte ich über 5 sehr wunderbare Texte.
Jeder für sich ist etwas ganz Besonderes und steht für eine Vision und teils auch für eine unbändige Leidenschaft die aus den Texten oder den Motiven des jeweiligen Autors hervorgeht.

Viel Freude beim Lesen, ich hoffe sehr es ist was für Dich dabei das ins Schwarze trifft.

Ich persönlich trainiere individuell auf den Hund bezogen und was manchmal noch viel wichtiger ist, individuell auf mich bezogen: mein Streßlevel, meine Gemütslage und mein Zeitmanagement sind wichtige Parameter auf die ich achte.
Der erste Artikel den ich dir somit ans Herz legen will, behandelt genau dieses Thema.
Streß im Alltag und wie er sich auf deinen Hund auswirkt bzw. was man als Hundebesitzer dagegen tun kann um kritische Situationen erst gar nicht entstehen zu lassen.

Die Autorin, Brigid Weinzinger, ist Tiertrainerin und Verhaltensberaterin für Hund, Katze, Pferd und Mensch.
Sie bloggt auf www.denktier.at über das Leben mit Tieren und Tipps für deren Ausbildung.
Ein unglaublich wichtiger Artikel den sie hier geschrieben hat wie ich finde, denn dem (Bindungs-)Killer: Streß, wird meiner Ansicht nach, noch viel zu wenig Beachtung geschenkt wenn es um zielgerichtetes Training geht.

Artikel: Der größte heimliche Streßfaktor deines Hundes und 5 Dinge, die du dagegen tun kannst

Mein nächster Artikeltip ist eine Art Empfehlung für den nahenden 1. April und wenn ich ehrlich bin, geht es mir hier nicht explizit um den Artikel, sondern um die komplette Internetpräsenz der Dame, die meinen vollen Respekt hat.
Sie bringt mit ihren kritischen Texten die Rassehundewelt ins Wanken und trägt zu einem Großteil dazu bei, dass sich in der Szene etwas bewegt und Qualzuchten, auch unter dem Deckmantel von Rasseverbänden, sachlich hinterfragt werden.
Sie leistet großartige Arbeit und ich ziehe meinen Hut vor Jemima Harrison.
Jeder der sich mit dem Thema Rassehundezucht enger beschäftigt oder einen Rassehund zu Hause sitzen hat, sollte zumindest ihren Dokumentarfilm kennen, der so heißt wie ihr englischsprachiger Blog:
Pedigree Dogs Exposed (frei übersetzt: Rassehunde enthüllt)

Wer eine gute Tat tuen will, empfiehlt ihren „Aprilscherz-Artikel“ in der Hoffnung, einige mögen den Weg auf ihren englischsprachigen Aufklärungsblog finden, auf dem viel über Brachezyphalie bzw. genereller Übertypisierung in der Rassehundezucht diskutiert wird.

Der weltweit erste gestreifte Mops (Originaltitel: World’s first striped pug)

Wer mit Rassehunden vielleicht nicht allzu viel am Hut hat, der hat eventuell einen Tierschutzhund zu Hause. Da ich mich in diesem Bereich so gar nicht auskannte, besuchte ich in den vergangenen Monaten eine sehr integre Tierschutzorganisation, fragte Fachfrauen um ihren Rat und las mich in das Thema ein.
In Diskussionen zur Thematik Auslandstierschutz tauchte ein Name immer öfter auf und die phantastische Frontarbeit, die Gerd Schuster vom Hundezentrum Mittelfranken leistet, möchte ich ebenfalls empfehlen. Leider gibt es keine Blogartikel im eigentlichen Sinne, aber auf seiner facebook-Seite zeigt er fast täglich ein Video aus den osteuropäischen Ländern, in dem er über Straßenhunde aufklärt und erläutert wie es dort um diese bestellt ist.
Nicht jeder Hund möchte gerettet werden und niedliche Hundebilder mit schlecht beschriebenen Charakterzügen des Hundes sind ebenfalls eine Krux, wenn man einen Hund adoptieren möchte.
Er setzt sich daher kritisch mit dem Auslandstierschutz auseinander, erstellt Statistiken die den sprunghaften Anstieg von Hundeexporten zeigen und wirft einen sehr unemotionalen und faktenbehafteten Blick auf das oftmals stark gefühlsmäßig belastete Thema.
Du findest ihn auf Facebook und sein Einsatz ist bewegend. Ich schau oft in seine Videos rein.

 

Meine vierte Empfehlung richtet sich an Hundehalter, die einen Jagdhund besitzen.
Die Inhalte des Textes von Nicole Lützenkirchen beschreiben viele Aspekte die es im Alltag mit einem Jagdhund und seinen Bedürfnissen zu beachten gibt…und geben viele kreative Tipps.
Auch oder gerade das Fehlverhalten gegenüber dem arbeitsbereiten Spezialisten macht den Artikel für mich so wertvoll, denn mit Dauer-Bällchen-Wurf wird sicher kein Jagdhund glücklich, allenfalls süchtig.
Auch beschreibt sie sehr schön, wie ein im jagdlichen Einsatz stehender Hund arbeitet und man kann ihre Anerkennung und Bewunderung für das Wesen und die Fähigkeiten für diese Spezialisten in jedem Satz spüren – genauso wie ihr blutendes Herz, wenn diese wunderbaren Eigenschaften verkommen und der Hund gestresst ist.
Ganz toller Text, auch für Nicht-Jagdhundbesitzer.
Typgerechte Auslastung von Jagdhunden auf der Hundeseminarseite von Candog.

Den möchte ich gerne von DIR haben. Meine Interessengebiete im Privaten kennst du nun, aber was sind deine? Welcher Artikel eines anderen Bloggers oder einer Wissenschaftlerin, eines Hundetrainers…und, und, und ist dir stark in Erinnerung geblieben?
Teile ihn mit uns, ich würde mich riesig freuen, wenn ich DEINEN Lieblingsartikel hier drunter lesen könnte.

So, ich hoffe dir hat die kleine Zusammenstellung gefallen und im Idealfall hast du spannende Informationen für dich persönlich entdecken können. Vielleicht kennst du auch jemanden, für den der ein oder andere Tip wertvoll ist…

Liebe Grüße
Danni ♥ Watson

1 Comment

Leave a Response

 Hundebloghaus

...home is where the dog is!

Newsletter

Sobald es hier was neues gibt, bekommst du Post von uns.

Trag dich ein!

... die Setterjungs & Ich würden uns freuen!

          Dankeschön!!