Hundebloghaus

2016 – Welche Artikel fandest du am besten?

Daniela5 comments633 views

Hundebloghaus – die besten Artikel 2016 von unserem Hundeblog und was anders wird…

Es gibt Sachen über die eigene Persönlichkeit, mit denen geht man nicht „hausieren“, wie meine Mutter jetzt sagen würde. Schräge Eigenarten, die andere in den Wahnsinn treiben und zum Teil verrückte Auswüchse annehmen. Absonderlichkeiten die als etwas schrullig ja sogar nervig gelten.

Da man das soziale Umfeld behalten möchte, lernt man irgendwann diese ganz speziellen Ticks auf das Maß zu begrenzen, das für die Umgebung noch erträglich ist.
Bei mir sind das zum Beispiel so nerdige Sachen wie meine innige Liebe zu Statistiken.
In den unmöglichsten Situationen fallen mir Zahlen und Fakten ein, die ich herunterbeten könnte und am liebsten in Relation zu irgendwelchen anderen Statistiken setzen würde, während mein Gegenüber mich fragend und sich am Kopf kratzend ansieht und flüchten möchte.

Da Du mich nun auch schon ein klein wenig kennst, denke ich nicht, dass Du auf dem Absatz kehrt machst wenn ich mit einer klitzlekleinen Statistik um die Ecke komme. 😉

Zum Ende des Jahres darf ich also meiner Liebe ein wenig frönen, denn hier kommt ein Klassiker, den eigentlich jeder mag. Ein Blick ins Nähkästchen…und ein wenig hinter die Kulissen eines Blogs: was interessiert dich als Leser, bzw. interessieren dich die gleichen Dinge wie die anderen Leser?

Bei uns auf dem Hundeblog

Meine Statistik ist dezent auf das  „Best of 2016“ aus dem Hundebloghaus beschränkt und ich erzähle auch ein wenig über meine Social Media Kanäle, über mich selbst und wo mein Traffic denn eigentlich herkommt.
Schnapp dir also die Kuscheldecke und „Los geht´s!“ mit den meistgeklickten Posts dieses Jahres.

Best of 2016

Artikel Nr. 5 rankt Dank seiner Überschrift und dem Traffic von Pinterest so hoch.
In jedem von uns steckt eine ganz markante Eigenschaft: Neugierde. Man muss einfach drauf klicken. Kleiner psychologischer Kniff der Werbewelt, dem ich mich hier bedient habe. Es geht sozusagen gar nicht anders, als ihn zu lesen und das haben auch sehr viele getan. 1000 Dank dafür, Du!
Obwohl er im Gegensatz zu meinen anderen Artikel wenig Information in puncto Wissen bietet, stellt er meine Empfehlungen in den Vordergrund. Ich freue mich, dass Du so viel Vertrauen in mich hast und dir auch die Links angesehen hast.
♥Platz 5♥

Dieser Artikel war ein Herzensprojekt, der völlig verdient zum tollsten DIY 2016 von Dir auf meinem Hundeblog gewählt wurde (wenn ich das so sagen darf). Kein anderer Beitrag im Bereich Selbermachen hat es auf so viele Klicks gebracht wie dieser. Watson und Ich sind selbst noch täglich begeistert von dem tollen Teil und ich hoffe Du hast es ebenfalls probiert für deinen Herzenshund.
♥Platz 4♥

Ich gebe es gerne zu, bei stark emotionalen und „Eigene Sicht“-Artikeln tue ich mir schwer in der (Hunde-)Bloggerwelt. Mein Naturell ist wissenschaftlich und ich arbeite in meinem Beruf als Gutachterin ebenfalls sehr objektiv und rein über den Vergleich der neuesten Studien zueinander.
Bei allzu subjektiven Betrachtungsweisen die nicht selten auch noch falsch sind, sträuben sich mir die Nackenhaare und ich würde den ein oder anderen gerne mal schütteln ;-).
Gefühle und natürlich auch Ansichten, sind bei jedem anders und haben meist wenig mit Objektivität und noch seltener mit sachlichen Fakten zu tun.
Dennoch habe ich einen Artikel auf meinem Blog der seeeeehr emotional ist, aber dennoch nicht übergriffig und polemisch ist, sondern einfach nur schön.
Platz 3 ist auch einer meiner Lieblingsartikel und ich hoffe sehr, er wird noch oft gelesen in Zukunft und ebenso oft geteilt, auch wenn er nicht komplett von mir verfasst wurde.
♥Platz 3♥

Wohooooo! Meine Lieblingskategorie auf unserem Hundeblog ist auch mit einem Artikel vertreten. Hundekekse. Welches Rezept es auf knapp 2000 Klicks in den letzten drei Monaten gebracht hat erfährst du auf
♥Platz 2♥

Niemals nicht hätte ich gedacht, dass dieser Artikel der erfolgreichste im Jahr 2016 wird.
Er ist das beste Beispiel dafür, dass sich als Blogger von vornherein nicht sagen lässt, was gerne gelesen wird. Auch schreibe ich sehr wenige Artikel dieser Art, da mein Schwerpunkt auf unseren Hundeblog eben wo gaaanz anders liegt.
Die Photos wurden bei bedecktem Himmel und miesen Wetter geschossen, mit 0,0 Bildbearbeitung und der Standardeinstellung der Kamera. Ich habe im Gegensatz zu anderen Artikeln sehr wenig Zeit hineingesteckt und dennoch landete ich mit ihm einen phänomenalen Erfolg von knapp 3000 Klicks. Vor allem auf Facebook, über Google und in Hundeforen nahm er rasant an Fahrt auf. Es überrascht mich bis heute wenn ich ihn mir ansehe, schmälert aber nicht meine Freude, den ich hoffentlich dem ein oder anderen damit gemacht habe…
♥Platz 1♥

So, das war´s von uns in puncto 2016, aber noch lange nicht in Bezug auf Statistiken.

Denn nicht nur ich habe ein Faible für Auswertungen wie mir scheint, denn ich habe noch weitere Kolleginnen von mir ausfindig gemacht, die sich für ein „Best of“ entschieden haben.

The Pell-Mell Pack ist ein Hundeblog den die liebe Stephie betreibt. Sie ist u.a. Heilpraktikerin und ich lese ihren Blog glaube ich deswegen so gerne, da sie viel Wert auf gut recherchierte Artikel legt und diese stets mit ihrer Persönlichkeit und dem Charakter ihrer Tierschar aufwertet.
Lest mal in ihre Top 5 rein….

Hier kommt noch ein Link hin, aber die liebe Manuela bringt den Artikel erst zum Jahreswechsel raus, weswegen ihr Euch noch ein bisschen gedulden müsst.

Demnächst gibt es auf jeden Fall noch ein Jahresvorausblick von mir, denn in 2017 wird sich ein bißchen was ändern hier auf dem Hundeblog, vor allem was die Themen angeht, denn die werde ich um zwei wichtige Bereiche erweitern die mir am Herzen liegen und die ich aus Insidersicht beleuchten werde.
Hundezucht – und hier gerade die Qualzucht, sowie das Training mit Jagdhunden
…ich hoffe Du bleibst uns auch 2017 treu, Hundekekse und DIY wird es trotzdem in Hülle und Fülle geben und unser Fernsehtermin bei Hund, Katze, Maus steht nun auch endlich fest.

Bis dahin wünsche ich dir erstmal einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Möge dir ein kleines Wunder geschehen. Dir ein guter Stern in der Ferne leuchten und am Horizont stets ein Lichtstreif erkennbar sein.
Alles Liebe von uns
Danni & Watson

5 Comments

    1. Toll, danke liebe Manuela…dann sind wir ja jetzt komplett im Statistikteam der Hundeblogger ;-).
      Freu mich, dass du dabei warst und freu mich auf weitere Artikel von Euch 2017 (auch wenn ich die Hündinnenartikel wohl weiterhin eher selten lesen werde 😉 *lach*).
      Kommt gut ins neue Jahr
      Danni & Watson

  1. Liebe Danni,
    schön, dass Du auch so ein Statistik-Nerd bist. Ich freue mich immer über Gleichgesinnte, so viele sind wir ja nicht. 😉
    Die Nummer 3 gehört für mich eindeutig auf Platz 1. Der Artikel hat mich sehr berührt.
    Und vielen Dank für deine lieben Worte und die Verlinkung.

    Auf ein spannendes neues Jahr!

    Herzliche Grüße
    Stephie mit Enki & Luna

    1. Hallo ihr Drei,
      ich hab´mich auch riesig gefreut, dass ich nicht allein so nerdig bin ;-).
      Jaaaa, der Seniorhund…sie geben so unglaublich viel!

      Freu mich schon auf gaaanz viele weitere Artikel von dir in 2017.
      Alles Gute und bis dahin…
      Danni & Watson

Leave a Response

 Hundebloghaus

...home is where the dog is!

Newsletter

Sobald es hier was neues gibt, bekommst du Post von uns.

Trag dich ein!

... die Setterjungs & Ich würden uns freuen!

          Dankeschön!!