Gefunden

Prisma App für deine Hundebilder

Daniela6 comments1021 views

Ich als alter Trendfanatiker bin schwer verliebt. Mich hat es echt erwischt und ich möchte am liebsten den ganzen Tag mit meinem Objekt der Begierde kuschelnd im Bett verbringen und Faxen machen. Doch kann ich meiner neuen Liebe denn auch trauen? Es muss erstmal ein Mindestmaß an Recherche her…

By the way: eine App (Application=Anwendung) ist ein kleines Programm, das eine bestimmte Aufgabe erfüllen kann, wie z.B. die WetterApp. Der Markt wird damit geschwemmt, da auch Privatpersonen Apps programmieren und diese dann vertreiben dürfen. Aus diesem Grunde gibt es inzwischen auch eine große Menge fraglicher Apps.

Wer steckt hinter der Prisma App ?

Ein Russe namens Alexey Moiseenkov hat sie gebastelt und es hat ihn laut eigener Aussage offenbar noch nicht einmal 1,5 Monate Zeit seines Lebens gekostet, diesen wahnsinns Hype zu entwickeln. Und noch krasser – das Team um den Entwickler hat keine Werbung dafür gemacht.
DAS ist mal ne echte Erfolgsgeschichte. Bald sollen sogar Videos mit den Filtern gedreht werden können.
Auf den Markt geworfen wurde sie am 11. Juni 2016 und wurde bereits 2 Wochen danach mehr als 1,6 Mio. Mal heruntergeladen. Die App war bisher nur für IOs (IPhone) nutzbar, da eine App(lication) auf ein bestimmtes Handybetriebssystem (etwa iOS oder Android) entwickelt wird und auch nur auf diesem genutzt werden kann.

Das kann´s ja nicht sein

Wie das bei technischen Spielereien meistens der Fall ist, gibt es auch bei Apps kleine legale Hintertürchen, in die man mit dem Dietrich leicht reinkommt…und so einen hatte ich vor zwei Wochen für Euch (und für mich 😉 ) getestet. Eine sogenannte APK-Datei. Leider wird die mittlerweile geblockt und so blieb mir nix anderes übrig als mit den anderen Android-Nutzern auf die Veröffentlichung zu warten.

BarfmenüvorPrisma            Barfmenü mit Prisma
Ein Barfmenü (keine Sorge, is klar, dass das püriert wird) vor der Bearbeitung und nach der Bearbeitung mit Prisma App
Bild: Prisma App ©hundebloghaus
Der offizielle Release für Android ist seit gestern am Start und der zuständige Server völlig überlastet. Eine Installation ist möglich, doch dann wartet man erstmal ne halbe Ewigkeit.
Doch ich zeig Euch jetzt erstmal ein paar Bilderchen…es dauert also noch ein bißchen, bis das Miniprogramm tadellos läuft.

Was du alles mit der Prisma App machen kannst

Die Prisma App ist mega einfach zu bedienen. Das schon mal zu Beginn. Wirklich jeder kommt damit zurecht, denn das ist ja schließlich das Konzept das hinter der Photo-App steht.
Sie erlaubt dem User mittels verschiedener Kunststile Handybilder zu entfremden um den Stil des Künstlers (u.a. Edvard Munch, Chagall oder Kandinsky) zu imitieren. Nach der Bildbearbeitung lässt sich das 1 Minuten-Kunstwerk ganz simpel über die Sozialen Netzwerke wie facebook und Instagram & Co teilen. Es ist also der Gimmick schlechthin für die Selfie- und Photoverrückten dieser Welt!

Bildbearbeitung

Barf Prisma Phacelia mit Hirtentäschelkraut vor der Bearbeitung und nach der Bearbeitung mit Prisma
Bild: Prisma App ©hundebloghaus

Doch Vorsicht!

Die Datenschutzerklärung ist krass.
Euer Bild wird zur Bearbeitung auf einen russischen Server geladen und das Unternehmen bekommt die Nutzungsrechte eurer Bilder. Außerdem behält sich das Unternehmen das Recht vor, Nutzer-Informationen wie Geodaten und Logfiles auch mit Drittanbietern zu teilen. Dabei geht es auch ausdrücklich um die Weitergabe von Daten an Werbenetzwerke für maßgeschneiderte Werbung. Wer sich daran verständlicherweise stößt, sollte lieber einen Bogen um die App machen.
Seid Euch darüber einfach bewusst, bevor ihr im AppStore einkaufen geht…und werft am besten auch gleich nochmal einen Blick in die AGB von Instagram und facebook 😉

Die verschiedenen Styles

Heißen zum Beispiel Udnie, Tears, Dreams, MIOBI, Bobbie, Impression, Paper Art und verpassen Euren Handybildern einen individuellen Pinselstrich. Über 40 Filter lassen unglaublich eindrucksvolle Bilder nach der Bearbeitung entstehen.

WatsonvorPrisma

WatsonnachPrisma

Watson vor der Bearbeitung und nach der Bearbeitung mit Prisma
Bild: Prisma App ©hundebloghaus

Die App des Momentes – ich liebe sie trotzdem, aber ich bearbeite definitiv nur Bilder, die mir nicht allzu wichtig sind. Falls ihr sie Euch herunterladen möchtet…click

Wie handhabt ihr das? Habt ihr die App schon benutzt? Habt ihr Lust bekommen sie auszuprobierenn oder ist es Euch zu heikel?

LG Danni & die Setterjungs

6 Comments

  1. Vielen Dank für’s neugierig machen. 🙂
    Ich habe sie eben geladen und werde definitiv mit ihr spielen.
    Ja, die Nutzungsbedingungen sind Mist, aber nichts was umsonst ist, ist auch wirklich kostenlos. Wenn wir nicht mit Geld zahlen, zahlen wir mit Daten. Und manchmal mit beidem. 🙂
    Liebe Grüße
    Stephie mit Enki und Luna

    1. Hey Stephie, schön dass ich dich „heiß“ machen konnte ;-). Ist echt ein starker Effekt, der sich mit dem Spielzeug erzielen lässt. Da bin ich ja mal dolle gespannt auf die ersten Bilder von Euch.
      Auf ganz bald
      Danni

    1. Hallo Lily,
      ja, man muss sich das echt gut überlegen, aber so als kleine Spielerei ist sie unschlagbar. Schön jedenfalls, dass dir die Effekte auch so gut gefallen. Dank dir!
      LG Danni

  2. Hi Du,

    jetzt gucke ich schon öfter rein 🙂

    Oh, für solche Spielereien bin ich ja eigentlich gern zu haben, aber hier war nach dem Lesen Deines Artikels klar: direkt mal lassen, nada, auf keinen Fall.

    Aber coole Effekte, das stimmt 🙂

    LG Ansh und Noob

    1. uhh, Hallo Angela!
      Schön, dass Du vorbeischaust. Ja leider sehr strenge Datenschutzrichtlinien, aber ich stelle bestimmt noch das ein oder andere Technik-Gimmick vor, vielleicht bist Du dann ja auch wieder mit dabei. Ich liebe die App trotzdem, auch wenn ich nur nicht so schöne Bilder damit verfremde.
      Auf bald, Du
      Danni & die Setterjungs

Leave a Response

 Hundebloghaus

...home is where the dog is!

Newsletter

Sobald es hier was neues gibt, bekommst du Post von uns.

Trag dich ein!

... die Setterjungs & Ich würden uns freuen!

          Dankeschön!!